UKW- und Webradionachrichten. 23.08.2014 - 6 Uhr

14. 08. 23

 + Kiew: Merkel zu Krisengespräch in Kiew
 + Berlin: Debatte um Bundeswehreinsatz im Nordirak
 + Köln: Warenhäuser werden immer weniger besucht
 + Berlin: Gabriel will mit Mitarbeitern aus Drittländern gegen Pflegekraftmangel vorgehen
 + Weitere Meldungen des Tages

Kiew - mikeXmedia -
Bundeskanzlerin Merkel trifft heute in Kiew zu einer Krisensitzung mit der ukrainischen Regierung zusammen. Im Mittelpunkt steht dabei der immer weiter eskalierende Konflikt mit Russland und russischen Separatisten. Der ukrainische Außenminister Klimkin forderte bereits im Vorfeld, dass kein Nachub mehr für die Separatisten aus Russland in die Ukraine komme. Dazu seien unter anderem richtige Kontrollen an der Grenze der beiden Länder notwendig. Der Konflikt in der Ostukraine hatte sich gestern erneut zugespitzt, nachdem der russische Hilfskonvoi, der zuvor noch an der Grenze blockiert worden war, sich eigenmächtig und ohne Erlaubnis aus Kiew weiter in den Osten des Landes auf den Weg gemacht hatte. Die Regierung in Kiew hatte Moskau eine Invasion vorgeworfen.

# # #

Berlin - mikeXmedia -
Nach dem Eingeständnis der Bundesregierung, dass möglicherweise auch Waffen in den Irak an Kurden geliefert werden könnten, hat eine Diskussion um einen generellen Bundeswehreinsatz begonnen. Der CDU-Politiker Sensburg hat eine Bewaffnung der Truppen im Irak für den Kampf gegen die Terrormiliz IS als unzureichend bezeichnet. Gleichzeitig hatte sich Sensburg für einen klar definierten Bundeswehreinsatz ausgesprochen. Auch der Grünen-Abgeordnete Nouripour hatte dafür plädiert, deutsche Soldaten in den Irak zu schicken. Bundeskanzlerin Merkel hingegen hatte am Freitag ein entsprechendes Mandat klar abgelehnt. Am Mittwoch wird zunächst entschieden, ob und welche Waffen an die Kurden im Irak geliefert werden sollen.

# # #

Köln - mikeXmedia -
Das Internet macht dem herkömmlichen Warenhausbesuch große Konkurrenz. Das geht aus der Untersuchung eines Meinungsforschungsinstituts hervor. Demnach kaufen immer mehr Bundesbürger im Internet ein. Zwei Drittel der Befragten gaben an, nur noch selten in Warenhäuser zu gehen. Vor allem junge Leute zwischen 18 und 24 Jahren machen einen weiten Bogen um Karstadt, Kaufhof und Co.

# # #

Berlin - mikeXmedia -
Bundeswirtschaftsminister Gabriel setzt im Kampf gegen den Fachkräftemangel in der Altenpflege auf Personal aus Drittstaaten. Nur mit einheimischen - oder Arbeitskräften aus den EU-Mitgliedsstaaten könne der Mangel lang- oder mittelfristig nicht gedeckt werden. Gabriel verwies dabei ebenfalls auf demografische Probleme, wie es sie bereits in Deutschland gibt. Bis 2030 steigt durch den demografischen Wandel die Zahl der Pflegebedürftigen auf über 3,4 Millionen Menschen an, so Gabriel weiter.