• Nachrichten

    NACHRICHTEN
    24 Stunden informiert:
    Deutschland. Europa. Welt.
    Lokalnachrichten.
    Aus eigener Redaktion.

    mehr...
  • Kontakt

    KONTAKT
    24/7 per Mail.
    Fon: 02624.950289
    facebook.com
    /mikexmedia

    mehr...
  • Testen

    TESTZUGANG
    Alle Audioinhalte.
    14 Tage kostenlos.
    Keine Verpflichtung.
    Zugriff per HTTP-Pull.

    mehr...
  • Sport

    SPORT
    Wissen, wie´s steht:
    Von A bis Z.
    3 mal die Woche.
    Eigenständiges Format.

    mehr...
  • Kunden

    KUNDEN
    Radiocontent:
    Für Sender.
    Für Moderatoren.
    Für gutes Programm!

    mehr...
  • Wetter

    WETTER
    Wissen, wie´s wird:
    Heute. Morgen. Trend.
    Der tägliche Wetterbericht.
    Unwetter- / Gefahreninfos.

    mehr...
  • Login

    LOGIN
    Kundenbereich.
    Newsletterbezug.
    Infos zu Updates.
    Kostenlose Specials.

    mehr...
  • KinoNews

    KINONEWS
    Läuft bei uns:
    Jeden Mittwoch.
    Die neuesten Filme.
    Das kommt im Kino.

    mehr...
  • FAQ

    HÄUFIGE FRAGEN
    Unsere FAQ.
    Erklärungen.
    Anleitungen.
    Tipps.

    mehr...
  • Update

    UPDATE
    Immer informiert:
    Mit unseren Updates.
    Aktuelles. Wichtiges.
    Wissenswertes.

    mehr...

UKW- und Webradionachrichten. 11.10.2018 - 9 Uhr

18. 10. 11

+ Genf: WHO mit neuer Richtlinie für Windenergieanlagen
+ Berlin: Ausbildungskooperation in Tunesien
+ Weitere Meldungen des Tages

Genf - mikeXmedia -
Die Weltgesundheitsorganisation will den Lärmpegel für Windenergieanlagen auf 45 Dezibel am Tag senken und dies in einer neuen Richtlinie festschreiben. Oberhalb dieses Wertes sei mit gesundheitsschädlichen Auswirkungen auf betroffene Anwohner zu rechnen, hieß es von der WHO in Genf. Für eine nächtliche Höchstbelastung wurden von der Weltgesundheitsorganisation aber keine Empfehlungen ausgesprochen. Die bisherigen Studien dazu seien noch nicht aussagekräftig genug, hieß es zur Begründung. Derzeit gilt in Deutschland ein Richtwert von 55 Dezibel am Tag und 40 Dezibel in der Nacht für entsprechende Anlagen in allgemeinen Wohngebieten.

# # #

Berlin - mikeXmedia -
In Tunesien sollen die Jugendlichen verstärkt in deutschen Betrieben ausgebildet werden. Das hat Bundesentwicklungsminister Müller in Berlin mitgeteilt. Damit soll die hohe Jugendarbeitslosigkeit in Tunesien bekämpft werden. Dies sei ein Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung des Landes, so Müller weiter. Vorgesehen sind Kooperationen mit deutschen Unternehmen aus der Bau-, Elektro- und Energiebranche, die in Tunesien mit Betriebsstätten vertreten sind.