• Nachrichten

    NACHRICHTEN
    24 Stunden informiert:
    Deutschland. Europa. Welt.
    Lokalnachrichten.
    Aus eigener Redaktion.

    mehr...
  • Kontakt

    KONTAKT
    24/7 per Mail.
    Fon: 02624.950289
    facebook.com
    /mikexmedia

    mehr...
  • Testen

    TESTZUGANG
    Alle Audioinhalte.
    14 Tage kostenlos.
    Keine Verpflichtung.
    Zugriff per HTTP-Pull.

    mehr...
  • Sport

    SPORT
    Wissen, wie´s steht:
    Von A bis Z.
    3 mal die Woche.
    Eigenständiges Format.

    mehr...
  • Kunden

    KUNDEN
    Radiocontent:
    Für Sender.
    Für Moderatoren.
    Für gutes Programm!

    mehr...
  • Wetter

    WETTER
    Wissen, wie´s wird:
    Heute. Morgen. Trend.
    Der tägliche Wetterbericht.
    Unwetter- / Gefahreninfos.

    mehr...
  • Login

    LOGIN
    Kundenbereich.
    Newsletterbezug.
    Infos zu Updates.
    Kostenlose Specials.

    mehr...
  • KinoNews

    KINONEWS
    Läuft bei uns:
    Jeden Mittwoch.
    Die neuesten Filme.
    Das kommt im Kino.

    mehr...
  • FAQ

    HÄUFIGE FRAGEN
    Unsere FAQ.
    Erklärungen.
    Anleitungen.
    Tipps.

    mehr...
  • Update

    UPDATE
    Immer informiert:
    Mit unseren Updates.
    Aktuelles. Wichtiges.
    Wissenswertes.

    mehr...

UKW- und Webradionachrichten. 10.01.2019 - 20 Uhr

19. 01. 10

+ Canberra: Ermittlungen nach Fund verdächtiger Päckchen laufen weiter
+ Chemnitz: Sachsen leidet unter Winterwetter
+ Weitere Meldungen des Tages

Canberra - mikeXmedia -
In Australien laufen die Ermittlungen nach dem Versand verdächtiger Päckchen an ausländische Botschaften auf Hochtouren. Ein Verdächtiger wurde festgenommen. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm bis zu zehn Jahren Haft. Er steht unter Verdacht, per Post gefährliche Stoffe an die Botschaften verschickt zu haben. In den Päckchen war eine Substanz, deren genaue Zusammensetzung und Gefährdungsstufe bislang noch geprüft werden. Insgesamt wurden fast 30 Päckchen sichergestellt.

# # #

Chemnitz - mikeXmedia -
Nach Österreich und Bayern hat das Winterwetter jetzt auch im Osten Deutschland für erhebliche Verkehrsbehinderungen gesorgt. Teilweise kam es auf der Straße und den Gleisen zum Stillstand. Umgestürzte Bäume und Schneeverwehungen führten zu Vollsperrungen. Wie Feuerwehr und Bahn mitteilten, sei derzeit unter anderem das Befahren von Waldstücken zum Teil lebensgefährlich.