• Nachrichten

    NACHRICHTEN
    24 Stunden informiert:
    Deutschland. Europa. Welt.
    Lokalnachrichten.
    Aus eigener Redaktion.

    mehr...
  • Kontakt

    KONTAKT
    24/7 per Mail.
    Fon: 02624.950289
    facebook.com
    /mikexmedia

    mehr...
  • Testen

    TESTZUGANG
    Alle Audioinhalte.
    14 Tage kostenlos.
    Keine Verpflichtung.
    Zugriff per HTTP-Pull.

    mehr...
  • Sport

    SPORT
    Wissen, wie´s steht:
    Von A bis Z.
    3 mal die Woche.
    Eigenständiges Format.

    mehr...
  • Kunden

    KUNDEN
    Radiocontent:
    Für Sender.
    Für Moderatoren.
    Für gutes Programm!

    mehr...
  • Wetter

    WETTER
    Wissen, wie´s wird:
    Heute. Morgen. Trend.
    Der tägliche Wetterbericht.
    Unwetter- / Gefahreninfos.

    mehr...
  • Login

    LOGIN
    Kundenbereich.
    Newsletterbezug.
    Infos zu Updates.
    Kostenlose Specials.

    mehr...
  • KinoNews

    KINONEWS
    Läuft bei uns:
    Jeden Mittwoch.
    Die neuesten Filme.
    Das kommt im Kino.

    mehr...
  • FAQ

    HÄUFIGE FRAGEN
    Unsere FAQ.
    Erklärungen.
    Anleitungen.
    Tipps.

    mehr...
  • Update

    UPDATE
    Immer informiert:
    Mit unseren Updates.
    Aktuelles. Wichtiges.
    Wissenswertes.

    mehr...

UKW- und Webradionachrichten. 11.01.2019 - 9 Uhr

19. 01. 11

+ Berlin: Angst vor Cyberangriff
+ Berlin: Mehr Kinder in Obhut des Staates
+ Weitere Meldungen des Tages

Berlin - mikeXmedia -
Wie aus einer aktuellen Umfrage hervorgeht befürchtet die Mehrheit der Bundesbürger, das Deutschland nicht genug auf einen größeren Cyberangriff vorbereitet ist. 52 Prozent der befragten glauben demnach nicht, dass eine große Attacke beherrscht werden kann. Gut vorbereitet halten 45 Prozent der Befragten die Bundesrepublik. Die Wissenschaftler eines US-Forschungsinstituts hatten für die Studie Menschen in 26 Ländern befragt. Großes Vertrauen in die eigene Cyberabwehr haben demnach Russland, Israel und Indonesien.

# # #

Berlin - mikeXmedia -
In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Kinder und Jugendlichen in Deutschland gestiegen, die zu ihrem Schutz in staatliche Obhut genommen wurden. Das geht aus er Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der FDP-Fraktion hervor. Demnach entfalle ein großer Teil auf die Gruppe von alleinreisenden Flüchtlingen. Auch ohne diese Gruppe sei die Zahl der Inobhutnahmen von 2010 bis 2017 von rund 34.000 auf fast 39.000 Kinder gestiegen.