Musiknews für Radiosender: Klassik 2018, Volbeat, Ariana Grande

17. 12. 21

Das Klassikjahr 2018 hat einiges zu bieten. Das zeigt sich schon im Januar, denn das klassische Jahr beginnt spektakulär. Den Anfang macht der argentinische Countertenor Franco Fagioli mit seiner Hommage an Georg Friedrich Händel: ein Album zwischen beseelter Klage und virtuosem Furor – ganz Fagioli eben! Nur wenig später kommt ein neuer Künstler, der das Zeug zu einem ganz Großen hat: den Cellisten Kian Soltani. Aus der Schule des West Eastern Divan Orchestra und Daniel Barenboims, ein Poet auf dem Cello mit iranischen Wurzeln, die er uns, neben Schubert und Schumann, auf seinem Debütalbum “Home” auch mit Vali vorstellt!
Daniel Barenboim wiederum zollt einem der Revolutionärsten der Musikgeschichte Tribut, wenn er sein Album “Debussy” veröffentlicht - eine Sammlung von Klavierstücken aus der Vergangenheit und Gegenwart des Pianisten, die an den 100. Todestag des wunderbaren Franzosen im März erinnert. Mit Lisa Batiashvili meldet sich eine der feinfühligsten und tiefsinnigsten Geigerinnen unserer Zeit zu Wort und stellt uns ihre Sicht auf die Konzerte von Sergej Prokofiev vor. Und Daniel Hope, der vermutlich umtriebigste unter den geigenden Virtuosen, überrascht mit einer Verbeugung vor dem Salzburger Genie und einem spektakulären Cover seines neuen Albums “Mozart”.

# # #

Bereits seit einiger Zeit trinken Volbeat und ihre große Fanbase gerne mal ihr eigenes Bier, nun gibt es eine weiteres alkoholhaltiges Getränk der Dänen: Ab sofort ist Rum der Band zu haben. “Deep. Dark. Complex. Just the way I wanted it.” Der 15-jährige karibische Volbeat Rum ist momentan nur in Europa erhältlich und geschmacklich genau so, wie ihn Volbeat Frontmann und Rum-Liebhaber Michael Poulsen mag: “Deep.Dark. Complex. Just the way I wanted it.” Klingt vielversprechend! Der braune 42%- Rum kommt in schicker, schwarzer Geschenkverpackung mit goldenem Bandlogo daher und macht sich so auch sehr gut als Mitbringsel unterm Weihnachtsbaum oder für die Party zum neuen Jahr. Wer also noch das passende für seinen Lieblingsrocker sucht, schaut einfach mal im Internet nach dem Getränk.

# # #

Aufgepasst Ariana Grande-Fans: Die 24-jährige hat großartige Neuigkeiten in Form eines vielversprechenden Bildes für euch. In einer Instagram-Story antwortet sie auf ein Fan-Foto, dass sie vor einem Studio-Mikrofon zeigt. Die Musikerin kommentierte mit einem Augenzwinkern: “Ich bin mir sicher, dass dieses Bild alt oder eine Fälschung ist. Wenn ihr wissen wollt, ob ich wieder im Studio arbeite, dann fragt mich einfach.” Im Anschluss lud Ariana Grande ein aktuelles Bild in die Foto-App, auf dem sie tatsächlich neue Musik produziert. Ihr Bild wurde dann von einem britischen Musiksender retweetet. Ariana Grandes letztes Album “Dangerous Woman” erschien im Mai 2016. Danach startete die Sängerin ihre Welt-Tournee. Nach einem tragischen Bomben-Attentat auf ihr Konzert in Manchester, führte die Musikerin nach einigen Benefiz-Konzerten zu Gedenken der Opfer ihre Tournee fort. Danach folgte eine Pause aus der sie nun gestärkt zurück ist und für Zusammenhalt und Menschlichkeit plädieren möchte. Offensichtlich und glücklicherweise mit neuer Musik. Wir halten euch auf dem Laufenden.

# # #