Automobilnachrichten

mikeXmedia kostenloser Rundfunkservice: Automobilnachrichten

Hier finden Sie Beiträge für Ihr Radioprogramm, die kostenlos verwendet und nach Belieben im Programm ausgestrahlt werden können.
Unsere Ausstrahlungsempfehlung: Ein fester Sendeplatz Montag und Freitag nach 13 Uhr.

Die Beiträge werden regelmäßig automatisch hier an dieser Stelle veröffentlicht.
Über Klick auf den jeweiligen Link gelangen Sie sofort zur jeweiligen mp3-Datei.
(Je nach Broswer: Link aufrufen, "Datei speichern unter" / "Quellmaterial speichern" auswählen)


 

  1. Die aktuellen Automobilkurznachrichten mit Michael Weyland

    Thema heute: Der neue Aston Martin Vantage: Entwickelt für echte Fahrer

     

    Normal021falsefalsefalseDEX-NONEX-NONE/* Style Definitions */table.MsoNormalTable{mso-style-name:"Normale Tabelle";mso-tstyle-rowband-size:0;mso-tstyle-colband-size:0;mso-style-noshow:yes;mso-style-priority:99;mso-style-parent:"";mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;mso-para-margin-top:0cm;mso-para-margin-right:0cm;mso-para-margin-bottom:10.0pt;mso-para-margin-left:0cm;line-height:115%;mso-pagination:widow-orphan;font-size:12.0pt;font-family:"Arial",sans-serif;mso-fareast-language:EN-US;}

     

    Ich weiß genau, was viele jetzt denken. Warum muss er uns etwas von Autos erzählen, die sich kaum jemand leisten kann? Nun, einfach, um sich dran zu erfreuen. Wenn wir ein Schloss besichtigen, können wir es uns in der Regel auch nicht leisten, gehen aber trotzdem rein.

    Also sprechen wir von einer Automarke, das regelmäßig in James Bond Filmen vorkommt. Von Aston Martin, einer Automobilikone. Und diese Ikone setzt ihre Erfolgsgeschichte fort – Aston Martin stellt voller Stolz den neuen Vantage vor. Der Inbegriff des Aston Martin Sportwagens und der fahrerfokussierteste sowie schnellste Vantage in der 74-jährigen Geschichte dieses renommierten Namens – eine echte, unverfälschte Hommage an maximale Performance, geschaffen für größtes Fahrvergnügen und grenzenlose Überzeugung.

     

    Hochleistung in Serie – die deutliche Steigerung der Motorleistung katapultiert das Fahrzeug in eine völlig neue Liga

    Angetrieben von einem aufwendig modifizierten, handgefertigten Vierliter-Biturbo-V8- Motor, erreicht der neue Vantage die höchste Geschwindigkeit, die diese Modellreihe je gesehen hat. Mit beeindruckenden 665 PS und einem gewaltigen Drehmoment von 800 Nm setzt er auch in Sachen Leistung und Drehmoment den bisher größten Sprung im Vergleich zum Vorgängermodell. Diese Steigerungen von 155 PS und 115 Nm entsprechen beeindruckenden Zuwächsen von 30 und 15 Prozent.

    In Verbindung mit einem Achtstufen-Automatikgetriebe von ZF reicht das aus, um den Zweisitzer auf eine Spitzengeschwindigkeit von 325 km/h pro Stunde zu bringen und ihn in nur 3,4 Sekunden von null auf 100 km/h zu katapultieren. Die Achsübersetzung wurde verkürzt, die Schaltkalibrierung optimiert, um die Reaktionsfreudigkeit und den Fahrspaß zu maximieren. Ersteres sorgt für kraftvollere Beschleunigung in den Gängen, während Letzteres die Schaltgeschwindigkeiten verringert und unterschiedliche Schaltcharakteristiken bietet, die zu jedem der dynamischen Modi des Vantage passen. Ein neues Launch-Control-System sorgt für eine optimierte Beschleunigung aus dem Stand.

    Die Produktion des Vantage wird voraussichtlich im ersten Quartal 2024 anlaufen, die ersten Auslieferungen sind für das zweite Quartal 2024 geplant. Genaue Preise kann ich Ihnen natürlich noch nicht nennen, aber gehen Sie mal davon aus, dass es nicht weniger als 150.000 Euro sein werden. Falls SIE zu den Glücklichen gehören, die sich das leisten können, kommt es sicherlich nicht auf ein paar Tausend Euro mehr oder weniger an, nicht wahr?

     

    Alle Fotos: Aston Martin Lagonda

     

    Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:br /
    https://www.was-audio.de/aanews/autonews20240221_kvp.mp3

  2. Die aktuellen Automobilkurznachrichten mit Michael Weyland 

    Thema heute: „Edition Dynamic“ des Cupra Born ab sofort bestellbar     

     

    Normal021falsefalsefalseDEX-NONEX-NONE/* Style Definitions */table.MsoNormalTable{mso-style-name:"Normale Tabelle";mso-tstyle-rowband-size:0;mso-tstyle-colband-size:0;mso-style-noshow:yes;mso-style-priority:99;mso-style-parent:"";mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;mso-para-margin-top:0cm;mso-para-margin-right:0cm;mso-para-margin-bottom:10.0pt;mso-para-margin-left:0cm;line-height:115%;mso-pagination:widow-orphan;font-size:12.0pt;font-family:"Arial",sans-serif;mso-fareast-language:EN-US;}

    CUPRA bringt sein erstes vollelektrisches Modell auf ein neues Level – mit der CUPRA Born „Edition Dynamic“. Das Sondermodell wartet mit einem attraktiven Preisvorteil und zahlreichen Ausstattungshighlights in Serie auf – und zwar für alle verfügbaren Akku- und Leistungsversionen. Der Elektropionier der Challenger-Brand ist in der „Edition Dynamic“ ab sofort bestellbar.

    Sportschalensitze mit Massagefunktion serienmäßig

    Das Sondermodell wird serienmäßig mit dem Dinamica Pack in Granite Grey ausgeliefert, optional in Aurora Blue. Es beinhaltet unter anderem CUPRA Sportschalensitze aus veganer, recycelter Mikrofaser in Granite Grey mit Lendenwirbelstütze und manuell ausziehbarer Oberschenkelauflage in der ersten Sitzreihe. Die Sitze verfügen zudem über eine Massagefunktion, sind beheizbar und elektrisch einstellbar. Zur Serienausstattung der CUPRA Born „Edition Dynamic“ gehört zudem das Pilot M Pack. Es enthält beispielsweise das Navigationssystem mit einem 12 Zoll großen Farb-Touchscreen und Verkehrszeichenerkennung sowie eine Rückfahrkamera.

    „Mit der ‚Edition Dynamic‘ bieten wir unseren Kundinnen und Kunden ein hochattraktives Sondermodell. Die Serienausstattung ist wirklich bemerkenswert und in Kombination mit dem Preisvorteil ein starkes Kaufargument.“ So sei man sicher, dass man hiermit noch mehr Menschen zum Einstieg in die sportlich geprägte Elektromobilität bewegen und den CUPRA Tribe erweitern könne, sagt man bei CUPRA in Deutschland.“

    Von außen kommt die Sonderedition entsprechend ihres Namens noch dynamischer daher – unter anderem mit den serienmäßigen 19-Zoll-Leichtmetallrädern „TYPHOON Black/Copper“, glanzgedreht, oder auch mit dem Paket „Privacy Glass“. Die Seitenscheiben in der zweiten Sitzreihe sowie die Heckscheibe sind dabei dunkel getönt.

    Attraktiver Preisvorteil in Höhe von 2.750 Euro

    Die CUPRA Born „Edition Dynamic“ ist für alle verfügbaren Varianten des vollelektrischen Modells und mit einem Preisvorteil von 2.750 Euro erhältlich. Somit kostet die 150 kW (204 PS) starke Version des CUPRA Born „Edition Dynamic“ mit einer Batteriekapazität von 58 kWh nur 42.140 Euro. Die leistungsstärkere Variante mit 170 kW (231 PS) und 58 kWh-Batteriekapazität ist für 43.220 Euro erhältlich. Und der CUPRA Born „Edition Dynamic“ mit 170 kW (231 PS) und 77 kWh Batteriekapazität3 gibt es bereits für 49.020 Euro.

    Alle Fotos: Seat Deutschland GmbH

     

    Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:br /
    https://www.was-audio.de/aanews/autonews20240214_kvp.mp3

  3. Die aktuellen Automobilkurznachrichten mit Michael Weyland 

    Thema heute:  Produktion von mittelgroßen und großen Transportern mit Wasserstoff-Brennstoffzellen in Europa: Stellantis Pro One erweitert bestehendes Angebot  

     

    Normal021falsefalsefalseDEX-NONEX-NONE/* Style Definitions */table.MsoNormalTable{mso-style-name:"Normale Tabelle";mso-tstyle-rowband-size:0;mso-tstyle-colband-size:0;mso-style-noshow:yes;mso-style-priority:99;mso-style-parent:"";mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt;mso-para-margin-top:0cm;mso-para-margin-right:0cm;mso-para-margin-bottom:10.0pt;mso-para-margin-left:0cm;line-height:115%;mso-pagination:widow-orphan;font-size:12.0pt;font-family:"Arial",sans-serif;mso-fareast-language:EN-US;}

    Stellantis Pro One erweitert die Produktionskapazitäten für seine Nutzfahrzeug-Modelle mit Wasserstoff-Brennstoffzelle und beginnt ab sofort mit der Serienproduktion von mittelgroßen und großen Transportern in seinen Werken im französischen Hordain und im polnischen Gliwice. Damit baut das Unternehmen sein Angebot an Fahrzeugen mit emissionsfreiem Antrieb aus.

    Die erweiterte Produktpalette und die industrielle Serienproduktion von Brennstoffzellen-Transportern tragen dazu bei, die Position von Stellantis als unangefochtener Marktführer für emissionsfreie Nutzfahrzeuge in Europa zu festigen.

    Im Oktober 2023 präsentierte das Unternehmen sein vollständig erneuertes Transporter-Portfolio als Schlüsselelement der strategischen Pro One Offensive für Nutzfahrzeuge von Stellantis. Stellantis und seine Marken nutzen die ganze Palette fortschrittlicher elektrischer Antriebs-, Sicherheits-, ADAS- und Konnektivitäts-Technologien, um Fahrerinnen und Fahrern ein stressfreies Ambiente und gewerblichen Nutzern einen zuverlässigen Geschäftspartner zu bieten. Um seine europäische Führungsposition zu stärken, kann sich das Unternehmen auf seine große Präsenz im Nutzfahrzeugbau verlassen.

    Stellantis Pro One ist darauf ausgerichtet, mit einem effizienten Produktportfolio, 20.000 spezifischen Touch Points und wettbewerbsfähigen Dienstleistungen eine branchenführende Position am Nutzfahrzeugmarkt sicherzustellen. Gewerbekunden können auf außergewöhnliche Lösungen der Marken Citroën, FIAT, Opel, Peugeot, Ram und Vauxhall zurückgreifen. Die Brennstoffzellenvarianten der Nutzfahrzeuge sind auf eine intensive Kundennutzung ausgerichtet. Sie basieren auf der Technologie, die in den emissionsfreien BEV-Varianten der Fahrzeuge zum Einsatz kommt, und bieten zusätzlich den Vorteil kurzer Betankungszeiten ohne Einbußen der Nutzlastkapazität. Bei den mittelgroßen Transportern sorgt eine zweite Generation des Brennstoffzellensystems für eine Rekord-Reichweite im Segment von bis zu 400 km und eine Betankungszeit von weniger als vier Minuten. Bei den großen Transportern ermöglicht die Ergänzung der Brennstoffzellentechnologie eine Reichweite von bis zu 500 km und eine Betankungszeit von nur fünf Minuten. Stellantis wird in seinen Werken acht Brennstoffzellen-Wasserstoff-Versionen von mittelgroßen und großen Transportern herstellen:  

    Alle Fotos: Stellantis

     

    Diesen Beitrag können Sie nachhören oder downloaden unter:br /
    https://www.was-audio.de/aanews/autonews20240207_kvp.mp3