21. 10. 19

+ Straßburg: EU und Polen im Kräftemessen
+ Frankfurt/Main: 65 Mio. Euro Strafe für Opel
+ Berlin: Auslaufen der epidemischen Notlage befürwortet
+ Weitere Meldungen des Tages

Straßburg - mikeXmedia -
Im Europaparlament in Brüssel haben sich die EU und Polen ein mit Spannung erwartetes Kräftemessen geliefert. In der Plenardebatte ging es um die umstrittene Justizreform in Polen. Sie wurden vom polnischen Ministerpräsidenten verteidigt. Rückendeckung hatte er schon zuvor durch das Verfassungsgericht in seinem Land erhalten. Es hatte den Vorrang von EU-Recht in Frage gestellt.

# # #

Frankfurt/Main - mikeXmedia -
Mit der Zahlung eines Bußgeldes in Millionenhöhe hat der Autohersteller Opel den Diesel-Prozess quasi beendet. Wie von einer Sprecherin bestätigt wurde, ist das Ermittlungsverfahren gegen Opel bei der Genehmigung von Diesel-Modellen gegen eine entsprechende Geldbuße geschlossen worden. Den Autohersteller kostet das rund 65 Millionen Euro. Mehrere Opel-Dieselmodelle hatten höhere Schadstoffwerte ausgestoßen, als beim Kraftfahrtbundesamt angegeben. Die Geldbuße ist bereits bezahlt worden.

# # #

Berlin - mikeXmedia -
Die Deutsche Krankenhausgesellschaft hat keine Bedenken dagegen, die sogenannte epidemische Lage nationaler Tragweite auslaufen zu lassen. Diesen Schritt kann ich nachvollziehen und halte das auch für unproblematisch, so der Hauptgeschäftsführer der DK, Gerald Gaß in einem Interview.

21. 10. 19

+ Hobart: Ausweitung von Meeresschutzgebieten gefordert
+ Frankfurt/Main: Sorge vor Cyberangriffen wächst
+ Weitere Meldungen des Tages

Hobart - mikeXmedia -
Weltweit haben Klimaexperten die Ausweisung neuer Meeresschutzgebiete in der Ostantarktis gefordert. Sie sollten auch auf die antarktische Halbinsel und das artenreiche Weddellmeer ausgeweitet werden. Schon im Vorfeld des UN-Klimagipfels in Glasgow könnten in den kommenden zwei Wochen entscheidende Fortschritte erbracht werden.

# # #

Frankfurt/Main - mikeXmedia -
Bei den deutschen Unternehmen wächst die Sorge vor Cyberangriffen und Datenklau. Jede dritte Firma geht einer aktuellen Umfrage zufolge davon aus, dass das Risiko in der Corona-Pandemie zugenommen hat. Die Mitarbeiter mussten in vielen Fällen von heute auf morgen nach Hause geschickt werden und hatten damit wenig Zeit für entsprechende Sicherheitsvorkehrungen. Die Probleme seien allerdings nicht mit einer Rückkehr in das Büro behoben, so die Unternehmen weiter.

21. 10. 19

+ Kongsberg: Neue Erkenntnisse nach Attentat in Norwegen
+ London: Jetzt fehlen auch Türsteher
+ Weitere Meldungen des Tages

Kongsberg - mikeXmedia -
Nach dem tödlichen Angriff auf fünf Menschen in Norwegen hat die Polizei neue Erkenntnisse zum Tathergang. Demnach hatte der Attentäter die Opfer zunächst mit Pfeilen beschossen um sie zu verletzten und war dann mit Stichwaffen auf sie losgegangen. Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen befinden sich aber weiterhin in einer frühen Phase, so ein Polizeisprecher.

# # #

London - mikeXmedia -
Leere Supermarktregale, kein Sprit an den Tankstellen, zu wenig LKW-Fahrer und jetzt auch Bedrohungen für die öffentliche Sicherheit. In Großbritannien fehlen derzeit auch Türsteher. Das hat der Chef der britischen Club-Branche mitgeteilt. Viele der ehemaligen Sicherheitskräfte hatten während der Pandemie nach neuen Jobs mit angenehmeren Arbeitszeiten gesucht.

21. 10. 18

+ Lubmin: NordStream2 betriebsbereit
+ Weitere Meldungen des Tages

Lubmin - mikeXmedia -
Wie der Betreiber von NordStream2 mitgeteilt hat, ist der erste Strang der umstrittenen Ostseepipeline betriebsbereit. Die Befüllung mit Gas ist abgeschlossen. In der ersten Röhre befinden sich jetzt rund 180 Millionen Kubikmeter technisches Gas. Damit wurden die Voraussetzungen geschaffen, den Gastransport zu einem späteren Zeitpunkt zu starten. Einen Termin dafür gab der Betreiber jedoch zunächst nicht bekannt.

21. 10. 18

+ Madrid: Abschaffung der Unantastbarkeit vorgeschlagen
+ Weitere Meldungen des Tages

Madrid - mikeXmedia -
Pedro Sanchez hat sich für die Abschaffung der Unantastbarkeit des spanischen Königshauses ausgesprochen. Der spanische Regierungschef glaubt nicht, dass dieser Status für das Staatsoberhaupt nötig ist, wie er in einem Radiointerview mitteilte.

21. 10. 18

+ Moskau: Russland im Ärger mit der Nato
+ München: Spritpreise erreichen neue Höchststände
+ Weitere Meldungen des Tages

Moskau - mikeXmedia -
Russland stellt zum Ende des Monats die Arbeit seiner ständigen Vertretung bei der Nato in Brüssel ein. Hintergrund sind entzogene Akkreditierungen für russische Diplomaten, so der russische Außenminister Lawrow zum Wochenbeginn. Die Nato-Militärmission in Moskau darf nicht weiter arbeiten. Auch die Arbeit des Nato-Informationsbüros wird beendet. Den Mitarbeitern sollen zum Ende des Monats ebenfalls die Akkreditierungen entzogen werden.

# # #

München - mikeXmedia -
Mit einem Literpreis von über 1,55 Euro hat Dieselkraftstoff ein neues Rekordhoch erreicht. Zuletzt lagen die Preise im August 2012 ähnlich hoch. Auch der Benzinpreis steuert auf einen neuen Höchststand zu. Von der 2-Euro-Marke ist der Sprit nicht mehr weit entfernt. Ob diese Grenze bis zum Jahresende erreicht oder gar überschritten wird, ist derzeit noch unklar.